Wellness- und Pflegetipps für glückliche Babys

Nur das Beste für mein Baby!

 

Wir Mütter kennen es allzu gut!
Für unsere kleinen Lieblinge brauchen wir immer ein paar Sachen zur Hand.
Unsere POCHETTE ist perfekt, um alles für Unterwegs zu verstauen.
Windeln
Feuchttücher
Wickelunterlage
Uvm.
Die Kleinen sind somit perfekt für Ausflüge gewappnet. 
Doch was macht die kleinen Entdecke*rinnen noch glücklich?
Wir teilen heute mit euch ein paar kleine Wellness- und Pflegetipps, welches jedes Baby strahlen lässt. 
Eine Babymassage ist das Schönste!
Eine Babymassage ist die beste Gelegenheit die Bindung zwischen dir und deinem Baby zu stärken. Dieser wertvolle Moment mit sanften Bewegungen, fördert Entspannung und Ruhe bei deinem Baby.
Durch die Massage wird die Durchblutung deines Babys angeregt. Das sorgt für einen guten Transport von wichtigen Nährstoffen und Mineralien zur Haut und Muskeln.
Eine sanfte Massage kann auch sehr gut gegen Bauchschmerzen und Blähungen helfen. Gerade die häufigen Koliken in den ersten 3-4 Monaten können dadurch gelindert werden.
 
Was tun bei rotem Popo?
Ganz ohne roten Po kommt kaum ein Baby durch die Windelzeit. Was dagegen hilft und unseren Kindern immer geholfen hat.
Nimm 2 Teebeutel schwarzen Tee, lass ihn sehr lange ziehen – gerne mehrere Stunden. Nimm dann ein Wattepad und tupfe vorsichtig den wunden Po ab.
Es beruhigt und wirkt Wunder.
 
Brauche ich Feuchttücher?
Gerade unterwegs sind sie unschlagbar praktisch. Wenn, dann raten wir zu parfümfreien Varianten. Achtet bitte darauf, dass sie ohne Konservierungsstoffe sind.
 
Mit welchen Produkten pflege ich mein Kind?
Die Baby-Haut ist in den ersten Lebensjahren viel dünner als die von uns Erwachsenen. Deswegen solltest du die Haut deines Babys möglichst in Ruhe lassen und wenn nur pflanzliche Produkte, ohne Konservierungsstoffe zum Massieren oder als Sonnenschutz mit LFS 50 nutzen.
Babyöl zieht nur in Kombination mit etwas Wasser gut ein, zum Beispiel direkt nach dem Baden.
In den erstem Lebensmonaten schütze dein Baby bitte sehr bewusst vor der Sonne. Statte dein Kinderwagen so aus, dass die Sonne wirklich nicht in den Wagen scheint. Zum Beispiel mit einem Segel mit hohem UV-Schutzfaktor.
Bitte verzichte beim Sonnenschutz für dein Baby auf Schutz mit chemischen UV-Filter, Duftstoffe und Alkohol.
Wir empfehlen dir, Sonnencremes auf mineralischer Basis zu benutzen. Ihre UV-Filter, etwa Titan- und Zinkoxid, legen sich wie eine Schutzschicht auf die Haut, wo sie die UV-Strahlen reflektieren und absorbieren.
Welche Pflege- und Wellnesstipps möchtest du mit der PATCH FAMILY teilen? Nutze die Kommentarfunktion 
 

Lese mehr.

MAMA IST DIE BESTE

MAMA IST DIE BESTE

TEAM: PATCHLETICS

TEAM: PATCHLETICS

GLAMOROUS

GLAMOROUS

Kommentare

Kommentiere als Erstes!